Haftpflichtschäden


KFZ Gutachter Frankfurt am Main

 

Welche Arten der Haftpflichtversicherung gibt es?

  • Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Private Haftpflichtversicherung

 

Sind Sie als Schadenbetroffener/Geschädigter unschuldig?

  • Der Schadenverursacher ist verpflichtet, dem Geschädigten gemäß § 249 BGB den Schaden zu ersetzen.
  • Kraft Gesetzes tritt die eintrittspflichtige Kfz-Haftpflichtversicherung des Schadenverursachers an die Stelle Ihres Versicherungsnehmers und kommt für die Schadenersatzansprüche auf.
  • Als Geschädigter droht Ihnen kein Kostenrisiko, sie gefährden nicht Ihre(n) Schadenfreiheitsrabatt(e) und müssen auch keine Befürchtung bezüglich einer Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse haben.
  • Bei einem Kfz-Haftpflichtschaden, sind Sie gegenüber der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung weisungsgebend, d.h. die Gegenseite muß Ihren Anweisungen Folge leisten, da Sie Herr des Restitutionsgeschehens sind.
  • Der Geschädigte kann gegenüber dem Schadenverursacher das Wahlrecht ausüben, ob der Schadenersatz durch Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes oder durch den dazu erforderlichen Geldbetrag erfolgen soll.
  • Sämtliche Kosten, Sach- und Personenschäden die zur Wiederherstellung des Zustandes vor dem Schadenereignis erforderlich sind, werden dem Schaden angerechnet und ersetzt, jedoch müssen grundsätzlich jegliche Schadenersatzanforderungen belegt werden.

Hierzu gehören:

  • Kfz-Sachverständigen-/Gutachterkosten
  • Rechtsanwaltskosten
  • Reparaturkosten
  • Merkantile (wirtschaftliche) Wertminderung
  • Abschleppkosten
  • Entsorgungskosten
  • Anmelde- und Abmeldekosten
  • Ersatzfahrzeug
  • Nutzungsausfallentschädigung/Vorhaltekosten
  • Heilbehandlungskosten (stationär und ambulant)
  • Schmerzensgeld
  • Haushaltsführungskosten (Verdienstausfall)
  • Standkosten
  • Kosten für Besuche naher Angehöriger
  • Schockschaden